36. Bremer Karneval

Das große Lichtertreiben

„In Licht und Schatten“

 

Fr. 05./Sa. 06. November 2021, 18:30 – 22:30 Uhr
Rund um das Bremer Rathaus
Eintritt frei (Spenden willkommen)

Bald ist es soweit. Das Verschieben hat ein Ende …
Wir laden Sie ein, uns im Schutze der Dunkelheit in die Mystik aus Schatten und Licht zu folgen …

Unter dem Motto: „In Licht und Schatten“ verzaubert der Bremer Karneval am 05. und 06. November, von 18:30 bis 22:30 Uhr, die historischen Plätze rund um das Bremer Rathaus mit poetischen Bildern, Figuren, Klängen und Lichtern.

Das große Lichtertreiben
 

Bespielt werden der Domshof und der gesamte Bereich um die Kirche „Unserer Lieben Frauen“. Während des gesamten Zeitraums können Sie sich durch ein Lichtermeer an vielfältigen Darbietungen von Bremer und regionalen Künstler*innen, Gruppen und Companien treiben lassen. Die Fülle der Darbietungen reicht von Maskentheater, Stelzenfiguren mit illuminierten Kostümen, über statische und bewegte Lichtinstallationen, Livemusik, bis hin zu interaktiven Walkacts und Inszenierungen in Bewegung.
Zudem werden auf Licht spezialisierte Companien, z.B. aus Hildesheim, Hannover oder Hamburg, mit illuminierten Figuren und Objekten, Akrobatik und Feuershows im Gepäck, in der historischen Kulisse eine mythische Stimmung erschaffen. Ein besonderes Highlight werden weiterhin Projektionen auf verschiedene, historische Gebäude sein, initiiert durch die Bremer City Initiative, die auch vor und nach dem Großen Lichtertreiben zu sehen sind.
Ein Überblick über die teilnehmenden Gruppen folgt in Kürze

Das Hygienekonzept wird den aktuellen Bestimmungen angepasst.
Infos zum Zugang und zum Hygienekonzept

 

Stelzen Art - Norbert A. Mueller
Trottellumme - Hervé Maillet
Stelzen-Art - Jens Hagens


Ausblick 2022:

37. Bremer karneval

18. / 19. Februar 2022

Der Karneval kommt zurück! Im Februar 2022 feiert der Bremer Karneval unter dem vorläufigen Motto „Mutfunken“ sein Comeback in seiner größtmöglichen Ursprungsform. Seltsame Zeiten, in denen wir uns befinden. Doch die Hoffnung auf eine starke Rückkehr der Kultur für 2022 stellen wir in keiner Weise in Frage.

Der Bremer Karneval 2020 war die letzte Großveranstaltung in Bremen vor dem Beginn der Pandemie. 2021 findet die Corona-konforme Veranstaltung „Das große Lichtertreiben“ statt, und für den Karneval 2022 stecken wir bereits mitten in den Planungen. So wird wohl der Bremer Karneval eine der ganz wenigen Großveranstaltungen sein, die mit unermüdlichem Verschiebungs- und Anpassungswillen, aber ohne Unterbrechung durch die Pandemie gekommen sein wird.

Mit dem vorläufigen Motto „Mutfunken“ haben wir ein Thema gewählt, welches dieses starke Gefühl der Beharrlichkeit, des Urvertrauens in die Kraft der Kultur und darin, die Hoffnung nie aufzugeben und an das zu glauben, was man liebt, zum Ausdruck bringt.


Rückblick 2021:

Lichtblick 1

Die Online Samba-Party des Bremer Karnevals

am 6. Februar 2021 in Euren Wohnzimmern

An unserem regulären Karnevals-Termin sind wir Über „Zoom“ zusammen gekommen, um trotz Corona unsere Samba- und Karnevals-Freunde wiederzusehen und gemeinsam zu feiern. Zur Eröffnung gab es eine Geschichte, verfasst von Katharina Witte – fast wie sonst auf dem Marktplatz!

Anschließend ließ unser geschätzter DJ Jocar über seinen Twitch-Kanal die Platten kreisen, und die rund 500 Gäste tanzten durch ihre Wohnzimmer, als wären sie gemeinsam auf der Tanzfläche.

Videos: ein kurzer Rückblick auf die Party (Zusammenschnitt) und noch einmal die ganze Eröffnungsgeschichte von Katharina Witte.



Rückblick 2020:

Der 35. Bremer Karneval

am 14./15. Februar 2020
war wunderschön!!

 


 

Unter dem Motto

„Im Rausch der Liebe“

haben wir noch einen so tief berührenden 35. Bremer Karneval feiern dürfen.
Tiefe Liebe und Empathie, die allerwichtigste Grundlage für alles Sein! Wichtiger denn je in unserer heutigen Zeit, wirken wir mit unserem Thema der Abgrenzung entgegen und lassen Andersartigkeit in ihrer Schönheit erblühen.
Wenn die Schmetterlinge im Bauch erwachen und die Liebe durch den Magen geht. Wenn nur die Liebe zählt. Amor, Eros, Philia und Agape sich hingeben, begehren und verzehren. Weil sich neckt was sich liebt und die Liebe ein seltsames Spiel ist. So bricht so schnell kein Marmor, Stein und Eisen und vor allem nicht die wahre Liebe. Weil es ist: Love is in the Air. Und deshalb sagen wir: All we need is love!
Und diese Energie wird uns alle weiter durch diese seltsame Zeit tragen.

Auf die Liebe! Auf das Leben!